Steuer 2015: Sofort starten

Schneller und einfacher geht's nicht!

  • Erstellen Sie jetzt Ihre Steuererklärung 2015 online mit smartsteuer in ca. 30-60 Minuten.
  • 1.053,60€ sofortige Steuer-Rückerstattung sichern sich unsere Nutzer durchschnittlich.
  • = 1.000€ Stundenlohn!

Die einzige deutsche Online-Steuererklärung mit einem TÜV-Zertifikat für Datenschutz & Datensicherheit

  • Zertifizierte deutsche Rechenzentren nach SAS70 & PCI-DSS
  • Interne & externe Datensicherheitsprüfung vom TÜV Rheinland
  • Verschlüsselte Speicherung & Übertragung aller Steuerdaten
Steuerformular, Anlage Vorsorgeaufwand

Anlage Vorsorgeaufwand 2016

Formular für 2016, 2015, 2014 & früher

Im Steuerformular Anlage Vorsorgeaufwand werden alle Vorsorgeaufwendungen, die als Sonderausgaben steuerlich absetzbar sind, aufgeführt. Sie ist für nahezu alle Steuerpflichtigen relevant, insbesondere wenn über die gesetzlichen Grundbeiträge zu den Sozialversicherungen hinaus Vorsorgeaufwendungen geleistet wurden, Beiträge zu privaten Versicherungen abgesetzt werden sollen oder eine freiwillige Mitgliedschaft in der gesetzlichen Rentenversicherung besteht oder Zuzahlungen in diese geleistet wurden. Ein zusammen veranlagtes Ehepaar oder eingetragene Lebenspartnerschaft reicht gemeinsam eine Anlage Vorsorgeaufwand mit der Steuererklärung ein.

Die Anlage Vorsorgeaufwand ist in drei Blöcke geteilt. Der erste Teil bezieht sich auf die Altersvorsorge. Dort werden die Beiträge zur gesetzlichen Rentenversicherung (gegebenenfalls getrennt nach Arbeitgeber- und Arbeitnehmeranteilen), Beiträge zu einer berufsständischen Versorgungseinrichtung (beispielsweise Beiträge zu Pflichtversicherungen für Freiberufler), sofern diese Leistungen analog der gesetzlichen Rentenversicherung erbringen, sowie freiwillige Beitragszahlungen erfasst. Letzteres ist beispielsweise für Arbeitnehmer relevant, die von der gesetzlichen Rentenversicherungspflicht befreit sind, aber freiwillig Beiträge leisten, oder für Mini-Jobber, die freiwillig einen Arbeitnehmeranteil einzahlen (Aufstockungsbetrag). Ebenfalls können hier Beiträge zu staatlich zertifizierten privaten kapitalgedeckten Rentenversicherungen (Rürup-Rente) angeführt werden. Nicht einzutragen sind Beiträge zu einer sogenannten Riester-Rente – für diese ist die Anlage AV vorgesehen.

Im zweiten Block werden Beitragszahlungen zu Kranken- und Pflegeversicherungen angegeben. Das gilt für Beiträge aus einer gesetzlichen Versicherungspflicht, freiwillige Beiträge an die gesetzlichen Krankenkassen sowie Beiträge an private Krankenversicherungen. Hier sind auch Zusatzbeiträge, die eventuell geleistet wurden, gesondert anzugeben. Auch Beiträge zu Wahlleistungen oder andere Zusatzleistungen können in diesem Bereich aufgeführt werden. Erhaltene Rückerstattungen – das ist insbesondere bei privaten Krankenversicherungen möglich – sind gegenzurechnen. Ist der Steuerpflichtige Versicherungsnehmer für andere Personen, zum Beispiel einem dauerhaft getrennt lebenden Ehepartner oder Kinder ohne steuerliche Berücksichtigung, sind auch diese Versicherungsbeiträge anzugeben. Eventuell ist hier auch die Anlage Unterhalt (zusätzlich) relevant.

Haben die oben beschriebenen Vorsorgeaufwendungen den abzugsfähigen Höchstbetrag noch nicht überschritten, sind weitere Vorsorgeaufwendungen steuerlich absetzbar und im letzten Block anzugeben. Dazu zählen Beiträge in die Arbeitslosenversicherung, Dienst-, Berufs- oder Erwerbsunfähigkeitsversicherungen, Unfallversicherungen, Haftpflichtversicherungen oder andere Formen der Risikoabsicherung. Auch Beiträge zu einer Risikolebensversicherung fallen in den Bereich. Beiträge für Versicherungen, die ein “tägliches Risiko” abdecken, wie zum Beispiel Kfz-Kaskoversicherung, Hausratversicherungen, Rechtsschutzversicherungen und ähnliches, sind nicht absetzbar. Unter Umständen sind einige Versicherungsbeiträge anteilig als Betriebsausgabe oder Werbungskosten absetzbar und nicht (vollständig) als Sonderausgabe für die Vorsorge. Wenn Versicherungen sich auf die Einkunftserzielung beziehen, sind sie hälftig als Betriebsausgabe oder Werbungskosten anzugeben. Sind sie anteilig Werbungskosten, sind sie hälftig in der Anlage N aufzuführen.

Steuerformulare Anlage Vorsorgeaufwand / Downloads 2012 - 2016

Hier auf steuerformulare.net finden Sie die aktuellen Einkommensteuerformulare als Download. Auch für das Steuerformular Anlage Vorsorgeaufwand halten wir Downloads für die Steuerjahre 2012 bis 2016 für Sie bereit. Wählen Sie einfach das Steuerjahr aus der folgenden Liste, für das Sie das Formular Anlage Vorsorgeaufwand zur Einkommensteuererklärung benötigen und der Download des PDF beginnt. Der Download unserer Steuerformulare ist natürlich kostenlos. Das Steuerformular Anlage Vorsorgeaufwand fehlt für ein konkretes Jahr? Hinterlassen Sie einfach einen Kommentar und wir gucken ob wir den Download bereitstellen können.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *